Startseite

Liebe interessierte Frauen, KollegInnen und UnterstützerInnen,

Auf den folgenden Seiten möchten wir Euch und Ihnen die Arbeit von zwei Facheinrichtungen des Vereins Lotta e.V. in Kiel vorstellen.

Beides sind Einrichtungen für volljährige Frauen, die in ihrer Kindheit oder im Laufe ihres Lebens sexualisierte, körperliche oder emotionale Gewalt erlebt haben und/oder frühkindlicher Vernachlässigung ausgeliefert waren.

Das Betreuungsangebot richtet sich an Frauen, die an den vielfältigen Folgen dieser Gewalterfahrungen leiden und nun mit fachlicher Unterstützung ihren Weg in ein selbstbestimmtes Leben lernen und gestalten möchten.

Die Geschichte des Vereins Lotta e.V. ist eng verbunden mit der feministischen Frauenbewegung und wir verstehen uns als ein Teil davon. In der Frauenbewegung ist in den letzten Jahrzehnten zu dem Thema Gewalt gegen Frauen und Kinder viel diskutiert worden. Erfahrungen wurden ausgewertet und Forschung wurde betrieben. Frauen haben sich dafür eingesetzt, dass diese Erkenntnisse in die Psychotraumatologieforschung eingeflossen sind.

Das Wissen um das immense gesellschaftliche und persönliche Ausmaß derartiger Traumatisierungen - speziell für Frauen - ist vertieft worden. So ist im Laufe der Jahre auch immer deutlicher geworden, dass die Unterstützung und Begleitung traumatisierter Frauen spezielle Konzepte erfordert.

Mit den Konzepten der "Teilstationären Wohngruppen" und der "Ambulanten Betreuung" entsprechen wir den Unterstützungsbedürfnissen komplex traumatisierter Frauen.

Ein wesentlicher Bestandteil unseres Konzeptes ist Stabilisierung. Darunter verstehen wir die Herstellung von Sicherheit in den äußeren Lebensbedingungen und den Aufbau von innerer Sicherheit.

Die Symptome und psychischen Erkrankungen, die Frauen als Folgen von Gewalterfahrungen entwickeln, verstehen wir als Überlebensstrategien, um mit den Grenzüberschreitungen leben zu können.

Überlebensstrategien halfen und helfen jeder betroffenen Frau, um weiter leben zu können, und gleichwohl werden sie häufig als belastend und einschränkend erfahren.

Es stellt für jede Frau eine große Herausforderung dar, erlernte (Überlebens-) Muster los zu lassen und sich aus schädigenden Bindungen zu lösen. Wir gehen davon aus, dass jede Frau über Fähigkeiten und Ressourcen verfügt, die ihr helfen können, sich für Neues zu entscheiden, um so Veränderungen für ihr persönliches Leben und ihr Wachstum zu bewirken.

Unsere Unterstützungsarbeit sehen wir darin, diese Fähigkeiten mit jeder Frau zu entdecken und zu fördern und für ein stabileres, freudigeres Leben in  Eigenverantwortung nutzbar zu machen.

Unser Angebot ist ein parteiliches, damit meinen wir, dass wir an der Seite der Frau stehen und uns an ihren Zielen und Bedürfnissen orientieren. In diesem Sinne verstehen wir uns als Begleiterinnen und Coach.

Fachlich verpflichten wir uns hohen Qualitätsstandards. Supervision, Fortbildung und Selbstfürsorge sind für uns selbstverständlich zur Erhaltung und Weiterentwicklung unserer Arbeit und Arbeitsfähigkeit.

Nun laden wir Sie und Euch ein, weitere Informationen auf dieser homepage zu entdecken.





  Eine Seite vor: Kontakt